Kirsten Glindemann
Beraterin und Leitung

Zu meiner Person:
Ich bin Sozialversicherungsfachangestellte und Diplom Sozialarbeiterin. Mein Onkel ist mehrfachbehindert und meine Oma hat sich zu Lebzeiten u.a. im vkmb-h für die Rechte für Menschen mit Behinderungen engagiert. Mein Vater war bis zur Verrentung Arbeitspädagoge in einer Werkstatt für Behinderte und hat mich als Kind mit auf Ferienfreizeiten und die Basare der Einrichtung genommen. Inzwischen sind meine Eltern beide verrentet, haben Pflegestufen und einen anerkannten Grad der Behinderung. Ich bin rechtliche Betreuerin sowie Pflegeperson.

Telefon: 0511 45980580 E-Mail: beratung{ ät }menschen-mit-behinderungen-hannover.de

Stefan begegnet als Berater behinderten Menschen aus aller Welt.

Stefan Kopper
Peer Counselor (ISL)

Zu meiner Person:
Ich bin gelernter Bürokaufmann und von Geburt an sehbehindert. Ich habe zunächst eine „normale“ allgemeinbildende Schule besucht und mich dann bewusst für eine weitere Beschulung sowie Ausbildung in einer Fördereinrichtung entschieden. Neben meiner Tätigkeit in der Beratungsstelle, biete ich Stadtführungen für Menschen mit Sehbinderungen an, bin in der Jugendarbeit des Blindenverbandes aktiv und journalistisch tätig.

Telefon: 0511 45980580, E-Mail: beratung{ ät }menschen-mit-behinderungen-hannover.de

Selina Frank
Beraterin

 

Profil

Mit dem Bundesteilhabegesetzt fördert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales Beratungsangebote,
die nur dem Ratsuchenden gegenüber verpflichtet sind und unter Nutzung der Beratungsmethode des Peer Counseling zur Verbesserung der Teilhabemöglichkeiten beitragen.

Die Beratung hat zum Ziel die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen zu stärken.
Die Beratung ist ein von Rehabilitationsträgern und Leistungserbringern unabhängiges, ergänzendes Angebot.
Inhalt der Beratung sind Informationen über Rehabilitations- und Teilhabeleistungen,
insbesondere im Vorfeld der Beantragung von Leistungen.

Wir sind eine dieser Beratungsstellen und bieten die sogenannte ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) an.
In Hannover gibt es noch drei andere Beratungsstellen für den Raum Hannover, die von anderen Selbsthilfevereinen beantragt worden sind. Die Beratungen sind für den Ratsuchenden kostenlos.

Wir beraten Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen sowie ihre Angehörigen im Einzugsgebiet der Landeshauptstadt und der Region Hannover.

Wir beraten auch außerhalb der Beratungsstelle. Mit unserer Beratung möchten wir die Rechte auf Selbstbestimmung, auf eigenständige Lebensplanung und individuelle Teilhabeleistungen nachhaltig unterstützen.

Unsere Räumlichkeiten sind barrierearm. Wir beraten auch außerhalb unseres Büros. Wir begleiten auch zu Rehabilitationsträgern oder Leistungserbringern

Wir sind telefonisch zu unseren Sprechzeiten zu erreichen. Außerhalb der Sprechzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.
Telefon: 0511 45980580